Unternehmensbewertung

Es gibt viele Gründe für die Notwendigkeit einer Unternehmensbewertung. Typische Anlässe sind beispielsweise der Unternehmenskauf oder Unternehmensverkauf, handelsrechtliche oder steuerliche Erfordernisse, das Ausscheiden von Gesellschaftern oder aber auch familienrechtliche Regelungen.

Dabei stellt sich in jedem Fall die Frage der Wertermittlung. Bestimmt sich der Wert des Unternehmens alleine durch den Wert der Vermögensgegenstände abzüglich der Schulden, oder sind auch Erträge der Zukunft, die Liquidität, das Wissen und Know How der Firma und seiner Mitarbeiter, die Wettbewerbssituation oder der Anlass der Bewertung wertbestimmend.

Für eine korrekte Bewertung gilt es daher, aus einer Reihe zulässiger Methoden die für den Einzelfall beste Vorgangsweise zu wählen:

  1. Substanzwertmethode - Vermögensgegenstände minus Schulden

  2. Ertragswertmethode - Die zukünftigen entziehbaren finanziellen Überschüsse

  3. Eine gewichtete Kombination von Ertrags- und Substanzwertmethoden

  4. Vergleichswertmethode - Was kosten die anderen

Als Berater und Prüfer können wir für Sie als neutraler Gutachter fungieren oder aber auch auf den Anlass bezogene individuelle Bewertungen vornehmen.

 

hgUnser Ansprechpartner zum Thema Unternehmensbewertung

Hans.Georg Hecker
Wirtschaftsprüfer
Tel: +49 5241 9877-0 mail: hecker@stbwp.com